IPL-Haarentfernung

IPL Technologie

IPL steht für intensives gepulstes Licht (intensive pulsed light). Verwendet werden Xenonlampen mit verschiedenen vorgeschalteten Filtern.

 

Haarentfernung durch IPL

Die Haarentfernungstechnik mit IPL-Xenonlicht gehört zu der neuesten Generation der Haarentfernungssysteme und gilt als alternative Weiterentwicklung der Laserepilation.

Das intensive hochenergetische Pulslicht wird vom dunklen Pigment (Melanin) im Haarfollikel absorbiert und in Wärme umgewandelt.  Dies erhitzt den Haarfollikel auf etwa 60°. Das Eiweiß (Proteine) verkocht und wird vom Körper aufgelöst, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Die Haare in der behandelten Körperregion fallen erst nach einigen Tagen aus, wenn der zerstörte Bereich der Haarzwiebel keinen Halt mehr bietet. Bei vollständiger Schädigung schiebt eine Wachstumszone dann kein Haar mehr nach.

Doch wachsen in dieser Region andere Haare nach, die sich zunächst in der telogenen Ruhephase befanden. Da sich immer nur 15-20 % der Haare in der Wachstumsphase befinden, sind entsprechend mehrere Behandlungssitzungen im Abstand von 5-6 Wochen notwendig, um schlussendlich die Haare komplett  zu entfernen.

Die Behandlung von weißen/grauen, roten und hellblonden Haaren, wie auch Velushaare (Flaumhärchen) ist auf Grund fehlender Pigmentabsorption kaum oder gar nicht möglich, es können nur pigmentierte Haare behandelt werden.

Im Gegensatz zu den Haaren sollte die Haut so hell wie möglich sein. Je heller die Haut und je dunkler die Haare sind, umso größer der zu erwartende Erfolg, bzw. ist mit einer geringeren Zahl von Behandlungen zu rechnen. Eine starke Pigmentierung oder auch künstliche Bräunung der  Haut erschweren dagegen die Behandlung, da die Lichtabsorbtion durch das viele Melanin der Haut zu Verbrennungen oder zur Entfärbung der Haut (Depigmentierung) führen kann. In diesem Fall ist eine Verminderung der Licht-intensität notwendig, wodurch die Wirkung auf die Haare herabgesetzt aber nicht aufgehoben wird.

Die Behandlung im Abstand von 4-5 Wochen muß in der Regel mindestens 6-8 mal, gelegentlich auch öfters durchgeführt werden.